Schiffe, Meer und Häfen

Unsere Expertise

Wir behandeln nicht nur die klassischen kommerziellen Streitfälle bezüglich Transport, Schifffahrt und Häfen, sondern bieten zusätzlich besondere Fachkenntnisse in Sachen internationaler, europäischer und nationaler maritimer Regulierung sowie bezüglich des öffentlichen und privaten Hafenrechts und der Verwaltung von Meeresgebieten und Offshore-Projekten.

Klassische maritime und transportorientierte Dienstleistungen

Unser Fachwissen bezieht sich unter anderem auf:

  • die Betreuung von Vertragsverhandlungen bezüglich Befrachtung, Transport, Güterumschlag, Lagerung, Bergung, …;
  • die Abwicklung von Schadensfällen und anderen Konflikten (Ladungsschaden und -verlust, Kollision, Schaden auf Wasserstraßen und in Häfen, Bergung, Havarie-grosse, Schiffsbeschlagnahme im In- und Ausland, Schiffshypothek, Schiffsverkauf, Transportversicherung, Hafenumschläge und Lagerung, Landverkehr, Binnenschifffahrt, Eisenbahntransport, Lufttransport, Spedition, Schiffsagentur, Maklergeschäfte, …);
  • Beratung und Konfliktbehandlung bei Schiffsregistrierung, Schiffshypotheken, Sicherheitsnormierung und Schiffsklassifizierung, maritimes Disziplinar-, Straf- und Beschäftigungsvertragsrecht, Transportversicherung und alle anderen Aspekte des öffentlichen Schifffahrtrechts.

Hafenrecht und -politik

Wir bieten Ihnen Fachwissen in Hafenangelegenheiten:

  • nationale Hafenpolitik und Behördenorganisation;
  • Gründung und Umwandlung von Hafenverwaltungen und ihren Filialen;
  • Beratung und Hilfe in allen Angelegenheiten betreffend Lotsen, Schleppen, Festmachen und Entladen, Güterumschlag, Betankung, Schiffsreparatur, Müllentsorgung, Hafensicherung, usw., inklusive der Erstellung und der Verhandlung von Konzessionen, Lizenzen, Erbpachten und sonstigen Verträgen;
  • Anwendung des Wettbewerbsrechts auf Hafenmonopole und -tarife;
  • Beratung bezüglich Hafenterminalverträge (Konzessionen, Mietverträge und andere Verträge) und Unterstützung bei Ausschreibungs- und Verhandlungsverfahren;
  • Analyse, Formulierung und Anfechtung von kommerziellen Hafengepflogenheiten;
  • Beratung bezüglich Umweltvorschriften im Zusammenhang mit Häfen;
  • Verteidigung von Behörden und Unternehmen in Rechtssachen bezüglich Hafensteuern und -gebühren;
  • Beratung bezüglich Hafenarbeitsvorschriften sowie deren Anfechtung (Gesetze, Vorschriften, Tarifverträge);
  • Beratung und Rechtsstreitbeilegung bezüglich des Zugangsrechts von Schiffen in einer Notlage (u. a. in der Rechtssache des Öltankers Prestige);
  • Verhandlungen über internationale maritime Abkommen und Übereinkommen in Bezug auf Hafen- und Wasserrecht;
  • Gewährleistung der maritimen Zugänglichkeit von Häfen in Meeresgebieten;
  • Betreuung von Antragsakten für den Marktzugang betreffend Schifffahrt-, Hafen-, Eisenbahn-, Luftverkehr- und Flughafendienstleistungen.

Meeresmanagement und Offshore-Projekte

Wir bieten nationale und internationale Erfahrung auf dem Gebiet der:

  • Beratung und Verfahren zum internationalen Status der Meeresgebiete (Binnengewässer, Küstenmeer, Anschlusszone, Ausschließliche Wirtschaftszone, Festlandsockel, Hohe See, Tiefseeboden);
  • Verwaltung der Zugangswege zu den Häfen, einschließlich des freien Transits, Instandhaltungsarbeiten und Gebühren;
  • Bau von künstlichen Anlagen und Häfen auf See;
  • Baggerarbeiten, Landgewinnung, Kabelverlegung und wissenschaftliche Forschung auf See;
  • Überwachung von Konzessionsprojekten im Zusammenhang mit Offshore-Projekten und -Betrieb.

Einige Beispiele

Die nachfolgenden Beispiele verdeutlichen unsere Arbeitsschwerpunkte:

  • die Vorbereitung des belgischen Schifffahrtgesetzbuchs, das die französischen und belgischen Vorschriften aus 1681, 1807 und 1879 ersetzt;
  • die zahlreichen Stellungnahmen bezüglich der europäischen Hafengesetzgebung (angenommen als Verordnung (EU) 2017/352);
  • die Vorbereitung der flämischen Gesetze über Lotsen und die Schifffahrtbegleitung;
  • die Anmeldung öffentlicher Hafeninvestitionen bei der Europäischen Kommission;
  • die Beratung zu den Durchsetzungsbefugnissen von Hafenmeistern und -kapitänen (verschiedene Aufgaben von Hafenbehörden und privaten Berufsverbänden);
  • die Beratung und Verfahren bezüglich der Erhebung von Demurrage, Detention und Zuschlagsgebühren durch Schiffseigner und Hafenterminals;
  • der Einspruch gegen Monopole bezüglich Hafenarbeit in mehreren EU-Mitgliedsstaaten;
  • die Gründung des griechischen Hafenregulators;
  • die Kommerzialisierung des Hafens von Limassol (Zypern);
  • die Vorbereitung von Konzessionen und Privatisierungen von Hafenterminals in Liberia und Südafrika;
  • die Begleitung verschiedener Offshore-Projekte, einschließlich der Beratung bei der Vorbereitung von Windenergieprojekten (verschiedene europäische Länder), die Auswirkungen auf die Schifffahrt von Windparks in Belgien und Frankreich, die Einrichtung einer Forschungsstation auf See (Belgien), der Zustand der Küstenvorlandgebiete und ihre Auswirkungen auf die Häfen (Irland), Baggerarbeiten auf See (Südostasien) und die Installation neuer Unterwasserkabel (Karibik);
  • die internationalen Abkommensverhandlungen über die Verwaltung der Schifffahrt und die Schifffahrt auf der Schelde (Europa) und dem Mekong (Südostasien).